home

 

 

Ist die Einsicht/ Erkenntnis in den formalen Aufbau (im Gegensatz zu den Wortbedeutungen) von Sprache und der lautlichen Strukturen.

Im weiteren Sinne meint dies u.a. Reime erkennen/finden oder Silbenklatschen.

Im engeren Sinne ist damit u.a. das Identifizieren des ersten Lautes im Wort gemeint ( /o/ bei Oma).

Schwierigkeiten in der phonologischen Bewusstheit können zum Einen auftreten, als Begleitsymptomatik von Sprachentwicklungsstörungen (siehe phonologische Störungen) und zum Anderen als Risikofaktor für eine Schriftspracherwerbsstörung (Entwicklungsdyslexie, -dysgraphie).

Die phonologische Bewusstheit ist u.a. wichtig für den Einstieg in den Schriftspracherwerb, wobei der Zusammenhang sehr eng ist, da die phonologische Bewusstheit zum Teil Voraussetzung und zum Teil Folge des Schriftspracherwerbs ist.

 

Logopaedie Neuenhaus